Familienfreundliche Gemeinde

CIMG1890

Götzis – „familienfreundliche Gemeinde“

Bedarfsgerechte Angebote für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden bei der Entscheidung über Arbeits- und Wohnort immer wichtiger. Mit unserer Entscheidung am Projekt-Audit „familienfreundliche Gemeinde“ mitzumachen, verfolgen wir das Ziel, dieses Thema, das in unserer Gemeinde schon immer einen hohen Stellenwert hat, noch weiter zu intensivieren, auszubauen und allfällige Lücken aufzuspüren. Beim Projektstart erfolgte eine Analyse – verbunden mit einer öffentlichen Darstellung des umfangreich vorhandenen Angebotes. Diese Bewusstseinsbildung für das umfangreiche vorhandene Angebot war und ist ein beachtlicher Motivationsfaktor und Ansporn, die familienfreundlichen Einrichtungen für Menschen in allen Lebensphasen zu ergänzen.

Projekte zu Themen wie Kinder- und Schülerbetreuung, Maßnahmen zur Elternweiterbildung, attraktive Jugendprojekte und lebensphasenorientierte Bildung wurden auf Schiene gebracht und entsprechende Umsetzungsmaßnahmen getroffen, wobei besonders viel Wert auf die Kombination von exzellenter Kinderbetreuung und Elternbildung gelegt wurde.

Praktische Beispiele für familienfreundliche Gestaltungsmaßnahmen:

Elternchat – hier wird Elternbildung ins Wohnzimmer geholt. Eltern können in Kleinstgruppen auf sehr persönlicher Ebene Informationen zum Thema Erziehung austauschen.
Elternbriefe – Eltern erhalten im Säuglingspaket neben Windeln, Babywäsche und einem Kuschelbären auch den Elternbrief mit hilfreichen Tipps für das erste Jahr.
Geburtsvorbereitungskurse und die Ansiedelung einer Kinderfachärztin – hier wurde ein „weißer Fleck“ im sonst so bunten Familienangebot abgedeckt.
Spielraumkonzept – ist ein gemeindeübergreifendes Projekt zur koordinierten Schaffung von familienfreundlichen Lebensräumen – ein Beispiel dafür ist der äußerst attraktive Jugendpark mit Skateranlage für Jugendliche aus der Kummenbergregion
Bilderbuchkino – ist ein erfolgreiches Projekt in Zusammenarbeit mit der Bibliothek, den Kindergartenpädagoginnen und Lesepatinnen und -paten.