Trinkwassersicherung

wasser

Götzis hat Durst! – Erweiterung der Wasserversorgung

Das Wasserleitungsnetz in Meschach wurde von der früheren Wassergenossenschaft übernommen und generalsaniert. Im Spallen entstand ein Hochbehälter mit einem Speichervolumen von 300 m³, die Löschwasserversorgung in ganz Meschach ist nun sichergestellt. Das Ortsnetz im Tal und das Leitungsnetz in Meschach sind miteinander verbunden, wechselseitig ist dadurch ein Ausgleich möglich. Der Höhenunterschied wird zudem für ein Wasserkraftwerk genutzt.