Ganz Götzis ist ein Park !!

WEB-OVP-Postsendung-Park-297x115-2016-1
WEB-OVP-Postsendung-Park-297x115-2016-2
Freiraum

Ganz Götzis ist ein Park!

Wir wollen ein attraktives, lebenswertes Götzis !

Wir wollen nicht nur eine, sondern viele Frei- und Grünflächen !

Wir wollen einen funktionierenden Garnmarkt !

Uns sind zusätzliche Arbeitsplätze wichtig !

Mit der einstimmigen Beschlussfassung des Räumlichen Entwicklungskonzeptes „Götzis Mitte-Nord“ wurde im Jahr 1997 die Grundlage für die umfangreichste Zentrumsentwicklung in Vorarlberg gelegt. Der entscheidenste Passus war die Empfehlung eines umfassenden Gesamtkonzeptes für das damalige Planungsgebiet „Junkers Bündt“ (heute Garnmarkt), indem speziell die Interessen bzw. Entwicklungsziele der Marktgemeinde Götzis zu berücksichtigen sind, das sind:

  • keine ausschließliche Wohnnutzung der betrieblich nicht mehr benötigten Fläche
  • Nutzungsdichte (Bebauung) und Gestaltung haben sich an den städtebaulichen Anforderungen eines Ortszentrums bzw. eines zentrumnahen Bereiches zu orientieren
  • die Durchlässigkeit für Fussgänger und Radfahrer in Richtung Ortszentrum ist herzustellen

 

Nachdem die Fa. Huber ihren Grundbesitz nicht mehr benötigte, haben private Unternehmungen mit einem hohen finanziellen Einsatz (rund 80 Mio. Euro) und dem Glauben an den Erfolg den heutigen Garnmarkt entwickelt.

Neben Wohnraum wurden insbesondere durch die Ansiedlung von Unternehmen viele Arbeitsplätze geschaffen. Mithilfe der Gemeinde wurde auch ein attraktiver Rahmen geschaffen, der allerdings noch nicht vollendet ist.

Unmittelbare Vorteile der Gemeinde sind Mehreinnahmen aus der Kommunalsteuer. So sind diese Einnahmen – ausschließlich von Unternehmen aus dem Garnmarkt – innerhalb von zwei Jahren um rund 90.000.- Euro angestiegen, von EUR 322.979,– im Jahre 2013 auf EUR 413.769,– im Jahre 2015.

Der Garnmarkt ist eine Erfolgsstory für die Gemeinde, die Außenwirkung ist hervorragend. So wird Götzis in der vor kurzem erschienenen Kaufkraftstudie als „Rookie“ eingestuft, mit diesem Begriff aus dem Sportbereich werden dynamische Aufsteiger bezeichnet.

Diese positive Entwicklung, die auf das gesamte Gemeindegebiet ausstrahlt, ist für unsere Gemeinde sehr wichtig. Dies bedingt auch eine dauerhafte Weiterentwicklung bzw. Anpassung an neue Notwendigkeiten.

Gemeinsam mit der FPÖ wollen wir diese Entwicklung am Garnmarkt weiter vorantreiben und zu einem Abschluss bringen. Dazu haben wir auch bei der letzten Sitzung der Gemeindevertretung nachstehenden Antrag zur weiteren Nutzung unseres Grundstückes im Norden des Garnmarktes beschlossen:

Die Marktgemeinde Götzis stimmt einer Verwertung des Grundstückes 5537/1, KG 92110 Götzis, unter Beachtung folgender Rahmenbedingungen grundsätzlich zu:

  • Detaillierte Ausplanung des Gebäudes und des Umfeldes in Abstimmung mit der Marktgemeinde Götzis auf Grundlage eines zu beschließenden Bebauungsplanes
  • Bebauung der Liegenschaft im Flächenverhältnis von rund 60:40 (Bebaute Fläche: Frei-/Grünfläche)
  • „Sicherung einer zusammenhängenden Frei- und Grünfläche im Bereich Am Garnmarkt Ost mit einem Mindestausmaß von 600 m² mittels Eigentumserwerb oder langfristiger Pacht
  • Sicherstellung von weiteren durchgängigen Wegvernetzungen in Nord-Süd-Richtung im Zusammenhang mit den Frei- und Grünflächen sowie der Grünen Achse
  • Autofreimachung der Flanierzone (bis Ende 2016)
  • Umsetzung der Maßnahme Schaffung eines öffentlichen Zugangs über die Bahnhofstrasse zur SPZ-Spiel- und Freifläche.

 

Der Bürgermeister wird beauftragt – im Sinne dieser Rahmenbedingungen – die notwendigen rechtlich verbindlichen Voraussetzungen für die Bebauung der GST-NR 5537/1, KG 92110 Götzis, für die Einrichtung der Frei- und Grünflächen und für die Autofreimachung vorzubereiten, um dies dann der Gemeindevertretung der Marktgemeinde Götzis zu Beschlussfassung vorzulegen.“

Dieser Beschlussfassung sind intensive Gespräche vorangegangen, dabei wurden auch verschiedene Aspekte berücksichtigt, u.a. auch eine Planung von notwendigen Frei- bzw. Grünflächen:

Eine Fläche von rund 1.600 m², das entspricht in etwa der Größe der Blumenwiese bzw. der Größe der Grundstückes auf dem die Pfarrkirche steht, soll im Bereich Garnmarkt Nord freibleiben!

Eine Fläche von rund 600 m² soll im Bereich des Garnmarktes Ost zusätzlich zum bereits bestehenden befestigten Platz als Grün-u. Freifläche gesichert werden.

Unterstützt durch einen Antrag der FPÖ wird die bereits angedachte Öffnung und Attraktivierung des Platzes hinter dem SPZ in die Wege geleitet.

Weitere Bausteine sind in der von Experten erarbeiteten Planung über Freiräume und Freiraumversorgung im Götzner Ortszentrum ersichtlich: